Osterpost mit Sauerkraut

Die Tage klingelt der Postmann bei mir und gibt ein Päckchen für mich ab.

Dieser Satz alleine enthält, wie er da so steht, mehrere erstaunliche Reminiszenzen, nicht?  1. „Der Postmann“, 2. er klingelt (!), 3. er klingelt bei mir und gibt etwas ab – das gibt es doch insgesamt nicht sehr häufig, 4. und schließlich „für mich“: als Empfänger bin ich eingetragen.

5.,  und das ist nicht aus dem Satz zu erkennen, hatte ich es nicht bestellt, sondern es handelte sich um eine Überraschung. Das hebt meine Laune enorm.

An der Handschrift erkenne ich gleich den Stiefpapa. Ich öffne das Päckchen, und obenauf liegt „Das unverzichtbare Sauerkraut für die Geldbörse“ ™Stiefpapa. Seht mich jubilieren! Ich freue mich sehr, denn damit ist sichergestellt, dass mir auch im Jahr 2016 niemals das Geld ausgehen wird, wenn ich das Päckchen in meinem Portmonee unterbringe. In dem Päckchen befindet sich etwas getrocknetes Sauerkraut (von dem, welches zum Jahreswechsel zubereitet wurde) , und ein Cent-Stück. Womit es sich also schon nicht mehr um Aberglauben handelt.

Was mich zudem sehr freut, ist die zuverlässige Produktion und Lieferung auch in diesem Jahr. Jedes Jahr macht mein Stiefpapa zu Jahreswechsel Sauerkraut, was tatsächlich, wenn man Sauerkraut mag, doch sinnvoll ist, weil es gesund und günstig ist. Und jedes Jahr wird dann etwas von diesem zubereiten Sauerkraut unter magischen Bedingungen abgezogen und getrocknet, und wenn es getrocknet ist, um ein Cent-Stück gewickelt und verpackt. Dann bekommt jeder ein solches Päckchen für die Geldbörse. Das Cent-Stück des vorigen Jahres packe ich natürlich aus, es sieht dann ziemlich oxidiert aus, und gebe es bei nächster Gelegenheit aus.

♥ Danke!

2016-03-08 10.00.46
Sauerkraut 2015 links – Sauerkraut 2016 rechts

(Das wurde aber auch Zeit, schau mal wie das alte Päckchen schon aussieht.)

Unter dem Umschlag verborgen, befinden sich noch weitere Schätze der Taunus-Produktionswelt. Die gestrickten und dann gefilzten Hausschuhe erfreuen mein Herz (und meine Füße) und zwar wirklich sehr, denn die letzten haben zwar lange gehalten, aber haben nun zuviele große Löcher. Die Freundin der Mutter hat diese im Auftrag gefertigt, erfahre ich. Oh wie wunderbar. Aber die werde erst Ostern angezogen. Großartig, so ein Osterpäckchen.

2016-03-08 09.58.28

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s