Freitag, 5. Februar – Freitagsgedöns mit Messenger-Schach

Den Tag über ab Nachmittag fällt frischer kühler Nieselregen. Eingemummelt fahre ich mit dem Rad in die Bücherei und lese dort Zeitungen/Magazine gelesen. Leider war die aktuelle Ausgabe der Stiftung Warentest Zeitschrift mit dem Olivenöl-Test schon in festen Händen.

Über Tag spiele ich zwischendurch Facebook-Schach. Eine großartige Neuentdeckung. Ich kann ja eigentlich kein Schach spielen – die grundlegenden Regeln kenne ich jedoch, also frisch ausprobiert. Es ist super, weil man so lange nachdenken kann wie man will – man kann es ja nebenher spielen. Wenn ein neuer Zug gemacht wurde wird benachrichtigt.

Das Spiel lässt sich starten, in dem man im Messenger oder in der Facebook Unterhaltung @fbchess play eingibt. Jeder Zug beginnt immer mit einem @fbchess.

Die einzelnen Figuren werden mit einem Buchstaben angesprochen:

  • K  für König (king)
  • Q  für Dame (queen)
  • B für Läufer (bishop)
  • N für Springer (knight)
  • R für Turm (rook)
  • P für Bauer (pawn), wobei man das P auch weglassen kann.

Dahinter schreibt man das Zielfeld, also zum Beispiel Nd4 (ziehe mit dem Springer nach D4). Wenn es zwei Springer gibt, die dorthin ziehen könnten, wird noch die Ausgangspalte vor die Zielspalte geschrieben, also Nbd4 (Springer aus Spalte B zieht auf D4).

Komplett lautet die Eingabe also: @fbchess Nd4 oder @fbchess Nbd4

Die Hilfe lässt sich per @fbchess help aufrufen. So geht´s, und hier stehen alle @fbchess Befehle in der Übersicht: http://go.to.giga.de/WtRPAPI

Einen kurzen Schnack gehalten mit der Hermes-Frau, die mir die Applikation „Shpock“ empfohlen hat zum Dinge loswerden. Diese App habe ich bereits zweimal installiert und wieder deinstalliert, weil ich den Eindruck hatte, da passiere nichts, weil die Nutzeranzahl zu niedrig ist. Nun gut, ich werde ihr eine weitere dritte Chance geben.

Zum Abendessen gibt es heute einen Avocado-Endiviensalat mit Grapefruitfilets und Graved Lachs. Dazu noch Knoblauch Oliven, eingelegte Artischocken Herzen und Brot. 2016-02-05 20.41.36 (3)

Begleitet von einem gemütlichen Caro-Kaffee.  2016-02-05 20.42.08 (2)

Dazu noch etwas Musik. Jetzt kann das Wochenende da sein.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s