Montag, 1. Februar – Wachtelbohnen zum Treffen mit Freundin

Am Abend Treffen mit einer Freundin, ich koche uns Wachtelbohnen. Wachtelbohnen oder auch Borlotti-Bohnen sind sehr hübsch, nämlich gesprenkelt: https://duckduckgo.com/?q=borlotti&iax=1&ia=images.

Wachtelbohnen indischer Art mit Reis nach dem Rezept des Vollzeitvaters, da hab ich´s gefunden, bzw. dem Rezept bei Chefkoch. Dazu gibt es Reis aus dem Topf; das erste Mal seit Jahren habe ich Reis OHNE einen Reiskocher  zubereitet. Ich habe es probiert: den Reis mit Butter kurz kochen lassen und dann ausgedämpft. Es ging. Fast gut. Wie geht das denn in einem normalen Topf, sodass es wirklich exakt so lecker wie aus dem Reiskocher schmeckt? Es wäre schön, wenn ich das erfahren könnte.

Sonst war es schön, wir erzählen uns ein bisschen alles. Danach begleite ich die Freundin zu Fuß nach Hause. Immer wenn ich diese Freundin sehe, möchte ich sie danach immer ganz häufig sehen. Das ist wirklich jedesmal so. Das scheitert natürlich. Daran, dass man arbeiten gehen muss, sich ausruhen möchte, noch irgendwas anderes tun möchte, Wege hat, jemand weiteren treffen möchte… Dann träume ich davon, in einem kleinen Dorf so zu leben, dass man sich einfach ständig über den Weg läuft, kurz einen Schnack hält, etwas miteinander macht, einen Tee miteinander trinkt und wieder weiter seines Weges zieht. Wahrscheinlich eine unrealistische idealistische Vorstellung.

Advertisements

2 Kommentare zu „Montag, 1. Februar – Wachtelbohnen zum Treffen mit Freundin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s