Mittwoch, 13. Januar 2016 – Gemalt und verpackt

  • Geebayt und Post fertig gemacht und weggebracht. Boah, das finde ich ganz schön schwer, so was. Ich war jedoch recht kreativ beim Karton und Verpackungen basteln und habe von einem alten Karton mit einem großen Messer einen Streifen mit Ecken abgesägt,  diesen nochmal in der Mitte geteilt und die beiden Ecken zu einem Paket zusammen gesetzt. Mit Paket-Klebeband wieder das zusammengehalten. Und so weiter.
  • Mutter einen Brief geschrieben und ihr zum Geburtstag ein Bild gemalt – mit Buntstiften! Ich bin gespannt, ob sie den Rebus errät, der ihr sagt, was sie für ein Geschenk erhält. Morgen wird sie den Brief bekommen, zu Ihrem Geburtstag.
  • In der Helene-Nathan-Bücherei war ich noch, und habe nach Ct und iX Zeitschriften geschaut – da gab’s aber nix, d.h. ich werde nochmal in Tempelhof in der Eva-Buch-Bibliothek suchen.
  • Da ich etwas Trost nötig habe, habe ich mir ein Terry Pratchett Buch (Doppelband! Helle Barden und noch was) mitgenommen.Und erfreut festgestellt, dass es in der Neuköllner Bib noch reichlich weiterer Pratchetts gibt. Die aus Tempelhof habe ich alle ausgelesen.

Bild für die Mutter gemalt, alle „Fantasy“ Bücher eines Autors einer Bib ausgelesen – es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

P.s. Bananenkuchen getoastet und mit Zartbitter-Schokolade belegt. Und gegessen.

Advertisements