Montag, 11. Januar 2016 – Augen und Ebay

Relativ ereignislos, der Tag. Kontrolltermin beim Augenarzt mit Glaukom-Vorsorgeuntersuchung, das fast halbe Jahr, vor dem ich den Termin gemacht habe, ist schnell vorbei gegangen. Ich kann das erste Mal in meinem Leben schlechter sehen, aber ich erfahre, dass das normal ist über 40 und solange „es noch klappt mit dem dem Lesen“ brauche ich noch keine Lesehilfe. Was aber wichtiger ist, ist, dass der Augeninnendruck im Norm-Bereich liegt. Hurra! Da der Arzt meinte, dass der Wert grenzwertig wäre, jedoch noch im Norm Bereich, bin ich mit der Frage nach Hause gegangen, ob der Augeninnendruck wohl positiv durch mich zu beeinflussen wäre? Die Frage habe ich dort nicht gestellt. Habe mich aber getraut zu es zu googlen duckduckgoen und im Glaukom-Forum erfahren, dass regelmäßiges Fahrradfahren offenbar hilft, diesen zu senken.

Durch die jüngsten Verkäufe bei ebay Kleinanzeigen ermutigt, (gestern die zweite Skibrille, jetzt sind alle Skisachen weg), noch etwas bei Ebay und etwas in den Kleinanzeigen eingestellt. Mein Keller und meine Wohnung enthalten viel zu viele Dinge, die ich nicht brauche oder benutze. Gerade der Keller ist komplett vollgepropft. Tatsächlich möchte ich viele Dinge gerne weg haben es gerne aufräumt haben, es fällt mir aber schwer, wegzuwerfen.

Zum einen weil es mir weh tut, nichts mehr davon zu haben, wenn sie etwas gekostet haben und auch noch etwas wert sind. Sonst hätte ich ja sogar das „Ding“, also bspw. die Skibrille, die ich benutzen könnte wenn ich Ski fahren wollte. Ich fühle einen Verlust – absurd oder nicht- weil ich Lebenszeit investiert habe um Geld zu verdienen um das Ding zu erwerben, wenn ich es wegwerfe. Der zweite Grund liegt in meiner Konsumkritik – ich kann es nicht leiden, wenn Dinge, die noch gut sind weggeworfen werden.

Was gut geht ist, abgeben an Menschen, die damit etwas anfangen können, dann ist das Ding nämlich noch sinnvoll, oder auch verkaufen, selbst wenn es für einen minimalen Betrag ist. Da hab ich ja wenigstens noch was davon.

Advertisements